Grunderwerbsteuererhöhung in Nordrhein-Westfalen

Themenbereich: Notariat
 
Die Grunderwerbsteuer soll in Nordrhein-Westfalen Anfang 2015 von 5 auf 6,5 Prozent steigen. Das haben die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen beschlossen. 


 
Die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen haben in ihren Sitzungen am 28.10.2014 beschlossen, eine entsprechende Gesetzesänderung in Angriff zu nehmen. Es würde die zweite Erhöhung der Grunderwerbsteuer innerhalb von nur gut drei Jahren bedeuten. Die Mehreinnahmen aus der erhöhten Grunderwerbssteuer seien, so der Fraktionsvorsitzende der NRW-Grünen, Reiner Priggen, für die Reduzierung der Neuverschuldung vorgesehen. Die Landesregierung rechne mit Mehreinnahmen von 400 Millionen Euro pro Jahr.

Für die individuelle Beratung und weitere Fragen stehen Ihnen gern unsere Notare Hans Berkemeier, Heinrich Schäferhoff, Franz-Josef Tigges und Andreas Schäfermeier zur Verfügung.

 
Druckansicht | Zurück zur Übersicht