Windenergieanlagen und Wetterradar - wo liegt das Problem

Themenbereich: Erneuerbare Energien
 
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) wendet sich in letzter Zeit vermehrt gegen WEA-Planungen, die innerhalb eines Radius von 15 km um seine Wetterradarstationen vorgesehen sind. Ein aktuelles Urteil des VG Trier sowie zwei im Auftrag des baden-württembergischen Umweltministeriums erstellten Fach- und Rechtsgutachten verdeutlicht jedoch, dass mögliche Beeinträchtigungen deutlich geringer sind als vom DWD behauptet, sodass der Bau von WEA auch im näheren Umkreis von Wetterradaren grundsätzlich möglich ist.

Lesen Sie hierzu in der neuesten Ausgabe 09/2015 der Zeitschrift Sonne Wind & Wärme

    Windenergieanlagen und Wetterradar.pdf    -  64 KB

 
Druckansicht | Zurück zur Übersicht