WEA und Drehfunkfeuer: Leipzig hat gesprochen

Themenbereich: Erneuerbare Energien
 
Der Konflikt zwischen Windenergie und von der Deutschen Flugsicherung (DFS) betriebenen Drehfunkfeuern ging im April in seine (vorerst) letzte Runde. So fand am 07. April 2016 eine mit Spannung erwartete Revisionsverhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) statt. In der Vorinstanz hatte das OVG Lüneburg Störungen eines Drehfunkfeuers durch vier WEA in einer Entfernung von ca. 1.600 m bejaht und deshalb die auf Genehmigungserteilung gerichtete Klage des Planers abgewiesen (siehe SW&W 04/2015, Seite 96). Dieses Urteil hat das BVerwG bestätigt.

Lesen Sie hierzu in der neuesten Ausgabe 09/2016 der Zeitschrift Sonne Wind & Wärme

    WEA und Drehfunkfeuer.pdf    -  58 KB

 
Druckansicht | Zurück zur Übersicht