Fehlerhafte Bekanntmachung von Flächennutzungsplänen

Themenbereich: Erneuerbare Energien
 
Häufig stehen der Genehmigung von Windenergieanlagen (WEA) Darstellungen in gemeindlichen Flächennutzungsplänen (FNPs) entgegen, wonach WEA nur innerhalb der dargestellten Konzentrationszonen zulässig sind, während der übrige Außenbereich von WEA freizuhalten ist (sog. Regelausschlusswirkung). In diesen Fällen stellt sich für den Planer regelmäßig die Frage, ob der betreffende FNP z.B. wegen Abwägungsfehlern unwirksam ist und dem Vorhaben deshalb nicht entgegengehalten werden kann. Ein aktuelles Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster bietet nunmehr erweiterte Möglichkeiten, gemeindliche FNPs zu überwinden.

Lesen Sie hierzu in der neuestens Ausgabe 6/2018 der Zeitschrift Sonne Wind & Wärme.

    Fehlerhafte Bekanntmachung von FNPs.pdf    -  1.58 MB


 
Druckansicht | Zurück zur Übersicht